„Gäbe es die Kunst nicht, dann würde die grobe Realität die Welt unerträglich machen."
George Bernhard Shaw

Die Liebe der Eigentümer-Familien zur Kunst ist im ganzen Hotel spürbar. In den öffentlichen Bereichen ist ein Teil einer Privatsammlung an frühen Modefotografien und Portraits ausgestellt. Ausgewählt wurden Schwarzweissfotografien von Größen wie Horvat, Steichen und Newton für Magazine wie den Haper's Bazaar und die Vogue aus den 50er und 60er Jahren und sehr persönliche Aufnahmen von Filmdiven wie Dorian Leigh, Marilyn Monroe und Marlene Dietrich von Penn, Avedon und Bohrmann. Kataloge zu den ausgestellten Werken befinden sich beim Concierge.

Skulpturen wie der massive Krokodilkopf aus Bronze des französischen Künstlers Quentin Garel, oder die Tiere aus Drahtgeflecht von Benedetta Mori wurden von den Eigentümern als Reminiszenz an den Zoo angekauft.